KURVE 1/2018

Besucherzaehler

Artikel zuerst in Deutsch, dann in Englisch

Article first in German, then in English

EDITORIAL 

Nun liegt die 1. Ausgabe des 2. Jahrgangs (2018) des online Magazins für Kulturvernetzung KURVE vor euch. 

Ich freue mich sehr, wieder viele nationale und internationale Künstler mit Ihren Beiträgen in der KURVE begrüßen zu dürfen.

Auch diesmal ist die  KURVE wieder zweisprachig - nach dem gleichen Muster wie im letzten Heft. 

Doch der Aufbau der KURVE hat sich geändert, es gibt eine Unterteilung in Sparten, dass ihr des Gewünschte schneller finden könnt.  Zuerst kommt Literatur, dann Podcast, dann Theater, dann Event / Veranstaltung, dann Bildende Kunst mit dem größten Anteil und am Ende noch Diverses. 

Und noch ein großes Dankeschön, dass ihr eure Artikel so gewissenhaft vorbereitet und schön gestaltet, das macht das Flair des Magazins aus!

Der Einzugsbereich der KURVE - Kontakte hat sich auf über 3500 Personen vergrößert, worüber ich mich sehr freue, der Link der Ausgabe wird weiterhin auf LINKEDIN, XING, TWITTER, GOOGLE+, INSTAGRAM, FACEBOOK (täglich im Newsfeed und so zweiwöchentlich per Direktnachricht an die Kontakte) und per Mail geteilt. 

Jetzt bleibt mir nur noch, euch eine entspannte Zeit mit der KURVE zu wünschen und euch zu bitten, den Link der Ausgabe 1/2018 ganz oft zu teilen, wenn euch gefällt, was ihr hier seht. 

Auf dass die KURVE weiter wachsen und gedeihen möge

 

eure Waltraud Zechmeister

 

Welcome to the 1st issue of the KURVE 2018.  Many national and international artists present their work and events in the KURVE 1/2018. 

Like the last time the KURVE is bilingual - like usual.

But the structure of the KURVE has changend, There are divisions that you might find the articles you are intersted in much quicker. First comes Literature, then Podcast, then Theatre, then Events, then Painting and Drawing and alt least Miscellaneous. 

More and more people are reached with the KURVE, more than 3500, the link is shared daily in the newsfeed of the following social media: LINKEDIN, XING, TWITTER, GOOGLE+, INSTAGRAM, FACEBOOK and all 2 weeks  in messages to the contacts. 

I wish you a fine time with the KURVE and please please share the link of this issue very often, if you like this issue. 

To the KURVE and its expansion!!!!!

 

all the best

Waltraud Zechmeister 


LITERATUR

Smart Storys Verlag: Online-Kurzgeschichten für Öffi-Nutzer/Innen

Neuartiges Verlagskonzept: horizonterweiternde Kurzgeschichten, via Smartphone und Co abrufbar, eingeteilt nach Lesedauer – für Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Wartezeiten.

Geschichten, die den Horizont erweitern

Für einen hohen Lesegenuss sind die Geschichten nicht nur sorgfältig ausgewählt und lektoriert, sondern gehen über „bloße Unterhaltung“ hinaus. Sie sollen durch ihre Themen, Aspekte und Perspektiven als Bereicherung empfunden werden können. Psychologisches findet sich darin ebenso wie Historisches; Satirisches und stilistisch Originelles ebenso wie Blicke auf Fremdes oder Bekannt-Geglaubtes – ohne Genreeinschränkung, denn „aus der Vielfalt erwachsen oft die inspirierendsten Gedanken“, so Verleger Ronnie Heiner. Zwei Beispielgeschichten stehen gratis auf www.smartstorys.at bereit.

Auf Öffi-NutzerInnen zugeschnitten

Das Angebot wurde mit seinen Funktionalitäten für all jene entwickelt, die regelmäßig mit Bahn, Bus o.Ä. fahren und Inspirierendes zu lesen für kurze Zeiträume suchen. Sie erwerben den Zugang zu den Kurzgeschichten für 1, 6 oder 12 Monate. Innerhalb dieses Zeitrahmens können sie sich immer wieder eine neue Geschichte am Smartphone, Tablet etc. anzeigen lassen. Per Klick wählen sie die Lesedauer-Kategorie (<5- oder <15-Minuten-Geschichte) und erhalten eine Kurzgeschichte nach dem Zufallsprinzip zugespielt (bereits gelesene Geschichten werden davor ausgeschieden). Dadurch stößt man immer wieder auf etwas Neues, Überraschendes, Faszinierendes.

„Ich bin stolz darauf, zahlreiche großartige Autorinnen und Autoren mit an Bord zu haben, unter ihnen mehrere Mitglieder des Österreichischen Schrifststeller/innenverbandes, der GAV und des P.E.N.-Clubs Österreich“, so Ronnie Heiner. 

Im Gegensatz zu einem E-Book wird www.smartstorys.at laufend um neue Geschichten erweitert. Das Angebot ist für volljährige Leserinnen und Leser aus Österreich und Deutschland verfügbar. 

Details unter www.smartstorys.at

Rückfragen unter office@smartstorys.at oder Ronnie Heiner, T: +43-(0)699 / 8189 6520

 

Now you can read confortably smart stories in teh tram, the underground or the train. There are always new stories to come and they are choosen per accident . you can choose stories of 5 or 15  minutes. 

Details under www.smartstorys.at


Sanela Tadic "STILLE REBELLIONEN"

Der Roman STILLE REBELLIONEN von Sanela Tadic (Herausgeber: KaMeRu Verlag) handelt von Menschen, die instinktiv gegen etwas oder jemanden ankämpfen, sich dabei davor fürchten, ihr Inneres auszudrücken, um Haltung zu wahren und eine intakte Fassade aufrecht zu erhalten. Sie durchleben einen Rebellionsprozess von Verzweiflung und Widerstand, aber auch von innerer Reifung und Stärkung, bis hin zur Verwandlung leidender Protagonisten in sich erhebende, kämpferische Menschen. (ISBN-Nr. 978-3-906082-63-9 | KaMeRu Verlag | Jetzt im deutschsprachigen Buchhandel ► CH • D • A)

»Manchmal müssen Menschen Zeiten durchleben, in denen sie ihre ganze Kraft aufbringen müssen, um zu erfahren, wie viel sie überhaupt von ihr haben. Eine Naturgewalt an Stärke in sich erkennen, die sonst nie zum Vorschein gekommen wäre.« 

»Eine solche Schriftstellerin wollte Jill immer sein. Wie Dina Santino, die keine Hemmungen und Tabus kennt, aber Jill Salinger sein, die sich nicht auf die Beschreibung sexueller Neigungen und Sehnsüchte ihrer Figuren beschränkt. Eine andere Art von Aphrodisiakum will sie ihren Leserinnen und Lesern verabreichen. Was Dina Santino für die Steigerung der Libido ist, will Jill Salinger für die ganze Existenz sein, in der das Lustempfinden nach dem eigenen Dasein wächst, das Verlangen nach einem freien, erfüllten Leben.«

Sanela Tadic, »Stille Rebellionen« • Ein einzigartiger Roman. • Leidenschaftlich. Rebellisch. Philosophisch. Gesellschaftskritisch. Psychoanalytisch. • Mit Thriller-Elementen und erotischen Inhalten.

Besuchen Sie die offizielle Website zum Roman – mit Inhaltsbeschreibung, Leseproben, Autorenporträt und Interview u.a. www.stille-rebellionen.com

oder die persönliche Website der Autorin, Lektorin & Korrektorin und Ghostwriterin  www.sanelatadic.com 

 

Sanela Tadic is born in Croatia, but since she is 5 years old she lives in Switzerland. She was interested in literature and writing since her youth and now she wrote her first novel "Stille Revolution", which is about a woman who writes erotic novels, but as she made a horrible experience, she decides to change her whole life. 


Erika P. Dellert-Vambe „Totgefickt“/ 6. Band der Heinrich Serie

Dicht und atmosphärisch gelingt es Erika P. Dellert-Vambe, die Geschichte Heinrichs weiterzuerzählen. Wie die vier ersten Bände ist auch dieses Buch wieder extrem. Wir nehmen weiter teil an seinen Gedanken, weiteren Misshandlungen, seinem selbstzerstörerischen Leben.

Ich schaffe es nicht, einzelne Episoden herauszulösen und euch zum Anfüttern vorzulegen, weil ich es nicht richtig finde. Alle fünf Bücher gehören zusammen und bauen aufeinander auf und sind meiner Meinung nach keine Wichsvorlagen.

Es ist die Biografie eines Menschen, der sich uns in allen Facetten nackt, bloß und blutend offenbart.

(Text aus der Rezension von Geli zu Buch 5 und zur Heinrich-Reihe unter http://www.schlagzeilen.com/de/shop/122/122-147.htm#prop_17)

Im Spätherbst hat Erika P. Dellert-Vambe den 6. Band der Heinrich-Serie herausgebracht, eine logische Weiterführung der 5 vorigen Bände. Das Bild am Cover und auch die Bilder zu jedem Kapitel stammen auch wieder von der Malerin und Schriftstellerin Erika P. Dellert-Vambe.

Band 1-5 ist über http://www.schlagzeilen.com/de/shop/122/122-147.htm#prop_17 zu beziehen.

Band 6 kann man derzeit in Buchhandlungen erwerben.

 

Dense and atmospheric, Erika succeeds in retelling the story of masochistic dancer and muse, Heinrich.Like the first four volumes, this book is again extreme. We continue to share in his thoughts, further maltreatment, his self-destructive life.

I can not extract single episodes to give you a taste for this kind of literature, because I think it's not right. All five books belong together and build up on each other and are in my opinion much more than simple jerk-off material.

It is the biography of a person who exposes.

in autumn 2017 the 6th book is issued and all the paintings inside and outside the book are by Erika P. Dellert-Vambe.

You can buy volume 1 - 5 here http://www.schlagzeilen.com/de/shop/122/122-147.htm#prop_17 

 You can buy volume 6  in book shops. 


„Schöpferkind“ von Finley Jayden DAO

Das neue Buch „Schöpferkind“ von Finley Jayden Dao wird am 01.02.2018 geboren

"Erst in der entferntesten Ecke der Seele, im tiefsten Schmerz, im Tränenmeer der Gefühle und in der dunkelsten Finsternis, erreicht man die wirkliche Tiefe der Seele und die Berührung mit Poesie!" -Finley Jayden Dao-

Das Buch taucht in die Tiefen der Seele, der Gefühle und Gedanken - um sich dann in Texten, Bildern, Zitaten und seelentiefer Poesie auszudrücken. Der Text nimmt den Leser mit auf einer nachdenklichen, philosophischen Reise in seine Innenwelt und hinterfragt die Gesellschaft. Moderne Gegenwartsliteratur in Erzählform, die ein inneres Echo auslösen - und zum Nachdenken anregen wird. Ein philosophisch-nachdenklicher Streifzug durch Deine Gedanken und Träume in Form von Kurztexten, ausdrucksstarken Bildern und Zitaten, sowie gefühlstiefe Lyrik, die zu einer ganz neuen Seelen-Tiefe führt! Leicht melancholisch-düstere und zeitgleich motivierende-helle Seelentiefe, die den Leser berühren wird!

 

"Schöpferkind" ist kein klassisches Buch - sondern ein KUNSTWERK, welches sich mit Deinen tiefsten Sehnsüchten, Träumen und Abgründen befasst!

 

Wenn Du die Oberfläche verlassen - und in die Tiefe eintauchen möchtest, dann ist Schöpferkind genau richtig für Dich! Eine nie erlebte Tiefe! Das Buch Schöpferkind von dem Künstler, Philosoph und Autor Finley Jayden Dao wird am 01.02.2018 über den Handel beziehbar sein. Über den Autor sagt man folgendes: „Ein außergewöhnlicher Autor & Künstler, der die Seele, jedoch nicht den Mainstream küsst!“ Schöpferkind heißt zeitgleich seine Tour, die ein Mix aus Theater-Kammerspiel und Lesung aus jenem Buch „Schöpferkind“ ist. Manchmal wird das Ganze noch mit einer Prise Live Musik umrahmt.

Schöpferkind

Taschenbuch ISBN 978-3-7439-5759-6

eBook ISBN 978-3-7439-5761-9

Autor: Finley Jayden Dao

Weitere Informationen auch über Webseite: https://www.finleyjaydendao.com/schoepferkind

 

"Schöpferkind", the new book by Finley Jaden Dao comes out on the 1st of February 2018. This is not a book as usual - it confrontates you with yourself. You will find here profond poems, philisophic ideas, qutaitons, pictures. It will bring you to your dreams, your fears and the abyss of your soul. And you will never forget it. 


PODCAST

Na hör‘ mal: Museum für die Hosentasche

Sie gehen gern ins Museum und wünschten sich manchmal noch mehr Zeit dafür? Dann sind diese Zeilen genau für Sie geschrieben. Warum? Weil es ein kleines aber feines Internetradio gibt, welches es Ihnen ermöglicht, ohne Zeitverluste im Museum zu verweilen und Kunst und Kultur in Ruhe zu genießen. Die Rede ist vom Museumscast – ein Podcast, welcher in den verschiedensten Museen auf Sendung geht und auf unterhaltsame Weise mit den Museumsmachern ins Gespräch kommt.
Museumsdirektoren, Kuratoren und Museumspädagogen berichten über ihre Arbeit, geben Einblicke in das Planen von Ausstellungen und lassen sich dabei auch über die Schulter schauen.
Die PodcasthörerInnen erfahren so allerlei Wissenswertes und der Spaß in den Gesprächsrunden kommt dabei nicht zu kurz, was den Hörern zu gefallen scheint, denn der #museumscast wurde für den PublikumsPreis2018 in der Kategorie Bildung nominiert. Wenn Ihnen der Podcast auch gefällt, dann stimmen Sie gern für den Podcast ab:
http://www.podcamp.de/podcastpreis/podcastpreis-2018/publikumspreis-podcastpreis-2018/publikumspreis2018-bildung/

Nun aber genug geredet/geschrieben. Hier geht es schließlich ums bequeme Hören. Wenn Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sind und einmal in den #museumscast reinhören wollen, dann schauen Sie doch unter https://museumscast.com vorbei.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Feed zum Abonnieren: http://museumscast.podigee.io/feed/mp3
iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/museumscast-angestaubt-war-gestern/id1198029124?mt=2
DeezerRadio:
http://www.deezer.com/de/show/55353

 

If you like to got to muesuems this Podcast is made for you. This is a radio via internet which helps you to stay in the Museum and be informed about art and culture. You can hear interveiws of der directors, the curatos the pedgogues. They speak about how they prepare an exhibitons and gibe interesting informations of the museum. So much fun with the Podcast.

http://museumscast.podigee.io/feed/mp3


THEATER

JEDERMANN FESTSPIELE POTSDAM

Ab 28. Sep. 2018 ist Potsdam um ein kulturelles Highlight reicher. Ab diesem Termin finden in der St. Nikolaikirche die ersten Potsdamer Festspiele statt. Das Stück Weltliteratur von Hugo von Hofmannsthal kommt in prominenter Besetzung nach Potsdam. Neben dem Fernsehstar TIMOTHY PEACH als ersten Jedermann in Potsdam, spielen so beliebte und bekannte Schauspieler wie EVA HABERMANN, DORIT GÄBLER, WOLFGANG BAHRO, der älteste aktive Schauspieler weltweit und Fernsehliebling HERBERT KÖFER, sowie Starmoderator MAX SCHAUTZER als Gott. Weitere bekannte und hochkarätige Mitwirkende werden auf der Pressekonferenz in Potsdam und Berlin Ende März 2018 vorgestellt. Nikolaikantor Björn O. Wiede bereichert als musikalischer Begleiter an der Orgel.

Der Jedermann von Hugo von Hofmannsthal ist seit Jahrzehnten ein Publikumsmagnet. Er berührt die Menschen und gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit findet der Zuschauer hier einen Moment, um sich auf die wesentlichen Dinge im Leben wieder zu besinnen.

In Zusammenarbeit mit der Volksbühne Michendorf verantworten Christian A. Schnell als Regisseur und Nicolai Tegeler als Produktionsleiter das ambitionierte Projekt. Es soll in den nächsten Jahren fortgeführt werden und ein Fixpunkt im herbstlichen Kulturkalender der Landeshauptstadt werden.

Spielort:    St. Nikolaikirche, Potsdam  

 Aufführungszeit:   27.09.2018: Generalprobe     

28.09.2018: Premiere     

29.09.2018: 1. Vorstellung

Weitere Vorstellungen:   05. - 07.10.2018  und 12. - 14.10.2018 

Ab 15.12.2017 können Tickets für die Veranstaltungen in der Nikolaikirche erworben werden.

www.jedermann-potsdam.de

Anfragen gerne an: NICOLAI TEGELER unter 01775100467 (jedermann@jedermannpotsdam.de)

oder unter direktion@volksbühnemichendorf.de

 

From the 28th of September 2018 there will be for the first time a thetre festaval in the Nicolai Church in Potsdam. The Volksbühne Michelsdorft will perform the piece JEDERMANN by Hugo von Hofmannsthal.  Well known actors as TIMOTHY PEACH, EVA HABERMANN, DORIT GÄBLER, WOLFGANG BAHRO,HERBERT KÖFER and MAX SCHAUTZER will be in the play. 

Tickets www.jedermann-potsdam.de 

Informations: NICOLAI TEGELER unter 01775100467 (jedermann@jedermannpotsdam.de)


EVENT / VERANSTALTUNGEN

Gunnar Grässl liest aus Fanny Prankls Buch DER LETZTE TANZ und Heiteres zum neuen Jahr

BÖSE, MYSTISCH, LEIDENSCHAFTLICH
Dieses Buch mit Geschichten über Liebe, Verbrechen und mystische Begebenheiten möchte Sie verführen.
Treten Sie ein und lassen Sie sich verzaubern!

Und lassen Sie sich von den heiteren Geschichten und Gedichten überaschen – Lachen garantiert !!!

Franziska Prankl, geb. Waldegg, erblickte an einem sonnigen Junitag 1955 das Licht der Welt und entdeckte schon bald ihre Kreativität, – zum Leidwesen ihrer Eltern.
Nichts war vor bunten Stiften aller Art sicher, und auch mit der Kinderschere ließ sich so manches Tischtuch verschönern. Schon als Kind schrieb sie gerne von ihren Träumen und malte zauberhafte Figuren und Landschaften dazu.

Bei der Hamburger Akademie für Fernstudien absolvierte sie den Lehrgang „kreatives Schreiben“ und Malkurse bei angesehenen Künstlern wie Erwin Kastner, Waltraud Nawratil, Heidi Reil, Bärbel Haas, Wolfgang Baxrainer,  Heinz Felbermair u.a. bereichern seit vielen Jahren ihre Fantasie. Fanny Prankl liebt es ihre Kreativität auszuleben, täglich wird skizziert, gemalt oder geschrieben.

LESUNG 

Donnerstag, 25.1.2018  19:00 Uhr

Bücherecke BeLleArTi

Wiedner Hauptstraße 131, 1050 Wien

 

Um Reservierung wird gebeten unter alpha@erb.at

Die Teilnahme an der Lesung ist kostenfrei!


Biennale Austria

Hundred shades of PINK 

Ausstellungsraum Gumpendorfer Strasse 23, 1060 Wien Vernissage: Montag, 26. Februar 2018 von 18:00 – 20:00 Uhr Eröffnung: Judith Frisch-Wurth,

MAS (BIENNALE AUSTRIA) ATELIER COOLPOOL | ADMIRA BRADARIC | DANNY FREDE | ANNA FREUDENTHALER | DAISY GOLD | EVELIN JUEN | SHIRIN KAVIN | ULRICH KIRSCH | DANY KLOTZ | EVELINA KURAK | BIRGIT LOCK | DONNA LOUGHER | ADA MEE | UWE MERTSCH | DOMINGO PARADA | SUSANNE PIRKLBAUER | ELISABETH RASS | SARA SCHWIENBACHER | MENNA SIWAN | HERWIG MARIA STARK | KATE TATSUMI | ILDIKO TEREBESI | KERSTIN VOSS | SEBASTIAN WANKE Ausstellungsdauer: 26. Februar - 4. März 2018

Öffnungszeiten: DI – FR 14 – 20 , SA 11 – 19 , SO 11 – 14

THEMA: Hundred shades of PINK

Wenn man sich mit der Farbe PINK oder ROSA beschäftigt, dann stolpert man schon bei der Übersetzung, denn die deutsche Bezeichnung „ROSA“ wird im englischen als „PINK“ bezeichnet. Eine der umstrittensten Farben der Gegenwart, war bis in die Zwischenkriegszeit des vorigen Jahrhunderts die bevorzugte Farbe in der Männermode. Der „kleine Bruder der Farbe Rot“ schien z. B. in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, die passende Farbe für Bubenbekleidung. ROSA wurde damals nicht als weiblich oder schwach angesehen, sondern als abgeschwächtes Rot, das Blut, Krieg und Macht symbolisiert. Erst durch die neue Klasse der „Werktätigen“ in ihrer blauen Arbeiterkleidung wurde die Farbe ROSA oder PINK gezwungen das Geschlecht zu tauschen und avancierte zur reinen Mädchenfarbe mit den Attributen – schwach, weiblich, lieblich. Die Farbenwelt von Pantone umfasst hunderte Nuancen von PINK, z. B. das CREAM PINK, CRADLE PINK, IMPATIENS PINK, PINK YARROW, CANDY PINK oder PINK LAVENDER, nur um einige Nuancen zu nennen. Es zeigt wie vielseitig die Farbe PINK in unserem Alltag vertreten ist. Als politische Farbe ist ROSA im deutschsprachigen Raum seit dem 2. Weltkrieg die Farbe der Homosexuellen und das PINK Ribbon das Symbol der Kampagne gegen Brustkrebs. Die „HUNDRED SHADES OF PINK“ sind wunderbare, lebhafte, unordentliche, verkannte, stürmische, fesselnde und den Geist und Körper anregende Farben, die kühn und stürmisch unsere Aufmerksamkeit fordern. (Elisabeth Rass, 2017)

 

Exibition "A hundred Shades of Pink"

Where Gumpendorfer Strasse 23, 1060 Wien 

Vernissage : Monday 26th of February 2018 from 18 o'clock to 20 o'clock

Period of exhibition: from 26th of February 2018 to 4th of Mars 2018

Opening hours:  Thursday to Friday from 14 to 20 , Saturday  from 11 to19 , Sunday from 11 to 14

Theme of the Exhibition: Pink has a verylong tradition and in tho the end of worldwar one it was the cpolour of the boys because it was a variation of RED the colour of aggression. in the 20th century blue became the colour of the men and also of the boys because of the blue work cloths of men. So PINK became the colour of the girls. 


EWIGE liebe

"Liebe ist die Kraft, die Dich zum Leben erweckt!" (Finley Jayden Dao)

Du liebst die Liebe, dann wirst Du dieses Event lieben!

Bei diesem Event verschmelzen Lesung, Poesie, Musik, Video, Theaterspiel und magische Atmosphäre zu etwas ganz Großem, zu tiefer ewiger Liebe.

Erzählt wird die Geschichte der ewigen wahrhaftigen Liebe, die jede Epoche und den Tod überwunden hat. Eine Geschichte von tiefen Gefühlen, Sehnsüchte und ewiger Liebe!

Eine Inszenierung, die es in dieser Form noch nie gab. Basierend auf einer wahren Begebenheit, ist es eine Geschichte einer einmaligen, tiefgreifenden, wahrhaftigen Liebe, dargestellt aus einer magischen Verschmelzung aus Lesung, Kammerspiel, Schauspiel, Poesie, Video-Einspielungen, live Musik und einer atemberaubenden Kerzenschein-Atmosphäre der Friedenskapelle Münster. Wenn Du offen für wahrhaftige Liebe bist, wirst Du an diesem Abend in tiefe Emotionen tauchen und Du wirst die wahrhaftige Liebe fühlen. Wer in Liebe eintauchen möchte, der besucht am 10.März 2018 dieses Event!

Der Künstler, Philosoph und Autor Finley Jayden Dao begrüßt zu dieser Veranstaltung u.a. die Münsteraner Singer SongwriterIN Contest Siegerin aus 2016 und Ausnahmekünstlerin Ley, die Schriftstellerin und Mrs. „Poesie“ Melanie Wichette u.v.a.

Eine Stunde vor dem Event gibt es noch eine Vernissage mit dem Titel "Gefühlswelten" mit Bildern der Künstlerin Elisabeth Jelonek zu bewundern.

Das Event der Liebe und der tiefen Gefühle findet am 10.März 2018 um 20 Uhr in der Friedenskapelle Münster statt. Einlass und Beginn der vorherigen Vernissage ist um 19 Uhr.

Weitere Informationen und Tickets unter https://www.finleyjaydendao.com/

 

"Love is the force which awakens you to life", so the author Finley Jayden Dao. And this event will bring this iedea to you. It is a fursion of reding, poesie, music, video, acting and it lends you to something great - the eternal love. It will be told the story of a love which endures all centureies and even death. This all will take place  on the 10th of Mars 2018 at 20 o'clock in the Freidenskapelle Münster. And one hour earlier, at 19 o'clock, ther will be the vernissage "Gefühlswelten" with pictures of elisabeth Jelonek. 

Informations and ticketsw under https://www.finleyjaydendao.com/


BIENNALE AUSTRIA

blue bleu blau blu 2018 Vienna

Ausstellungsraum, Gumpendorfer Strasse 23, 1060 Wien Vernissage: Montag, 26. März 2018 von 18:00 – 20:00 Uhr Eröffnung: Judith Frisch-Wurth,

MAS (BIENNALE AUSTRIA) ATELIER COOLPOOL | ALEXIS AVLAMIS | EUGENIO AZZOLA | HERBERT BAUER | MIKE & MADELEINE BÜLOW | AGNIESZKA CECCARELLI | ARIA DELLCORTA | EDDIE | KELLY FISCHER | DARIUS FOROUTAN | GAYA KARAPETYAN | ISA KAUFMANN | GERLINDE KOSINA | MARLIS LEPICNIK | ELIS LIN | STACY LOVEJOY | MIHAELA ANCUTA MURESAN | IRENA PASKALI | MARLEN PEIX | VIKTORIA ROMANOVA | LIZ WALINSKI Ausstellungsdauer: 26. März – 1. April 2018 Öffnungszeiten: DI – FR 14 – 20 Uhr, SA 11 – 19 Uhr, SO 11 – 14 Uhr

THEMA: blue bleu blau blu

Leonardo da Vinci beschreibt das Wesen und die Wirkung der Farbe Blau als immateriell, Blau ist keine Farbe der Luft, sondern eine metaphysische Mischung des Sonnenlichts mit der „Schwärze der Weltfinsternis“. Für Goethe war Blau eine der zwei reinen Farben. Blau ist eine der Lieblingsfarben vieler Menschen, da sie Ruhe und Harmonie ausstrahlt. Blau wird mit Ausspannen, Ausruhen „der blaue Montag“, „die Fahrt ins Blaue“ assoziiert. Blau als Sinnbild der unbegrenzten Dimensionen, der Distanz, der Ferne, des Himmels und des Wassers. Blau steht für Sicherheit, für Tradition, blaue Kleidung ist unauffällig, korrekt, eine Farbe des arbeitenden Volkes. Blau symbolisiert Geist und Ordnung, Gesetz und Macht. Blau ist in der christlichen Tradition die Farbe von Maria. Das blaue Kleid und der blaue Mantel weisen Maria als Himmelkönigin aus. Der französische Künstler Yves Klein ließ sich das von ihm entwickelte Ultramarinblau unter der Bezeichnung „International Klein Blue“ patentieren. Und wer kennt sie nicht die „Blaue Stunde“, in der das besondere intensive Blau des Himmels die Dichter und Romantiker schon seit Jahrhunderten in literarische Verzückung versetzt. Und was ist ihr „blue bleu blau blu“? (Elisabeth Rass, 2017)

 

Exibition "blue bleu blau blu 2018 Vienna"

Where Gumpendorfer Strasse 23, 1060 Wien 

Vernissage : Monday 26th of Mars 2018 from 18 o'clock to 20 o'clock

Period of exhibition: from 26th of Mars2018 to 1st of  April 2018

Opening hours:  Thursday to Friday from 14 to 20 , Saturday  from 11 to19 , Sunday from 11 to 14

Theme of the Exhibition:  Leonardo said that blue is immateriel, a meaphysic mixture of sunlight and the black of the darkness of the wolrd. Blue is a magnetic colour, it significates silence, relaxing. And in chritisanitiy the  coat of the Vierge Maria is blue. And the French artist Yves Klein had"his" blue patented als "International Klein Blue". So all the naunces of blue in this exposition. 


Erfolgreiche Ausstellung „Winter-Melodie“ des Kulturvereins „Gloria“ Wien

Die Künstler-Assoziation „Freundschaftsbrücke Gloria“ aus Odessa/Ukraine besitzt seit 2017 ein Pendant in Wien, das es sich zum Ziel gesetzt hat, die kulturellen Zusammenarbeit Österreich-Ukraine zu stärken und zu intensivieren.

Im Zuge dessen hat der Verein „Gloria“ Wien die beiden ukrainischen Künstlerinnen ODARKA DEMA-PISNA und KATERINA KIPER eingeladen, sich in Wien zu präsentieren und hat von 10.-16. Dezember erstmals eine Ausstellung veranstaltet. Die Vernissage fand am 10. Dezember in den Artopia-Kunsträumen des Cinedoc in 1040 Wien im Beisein zahlreicher Freunde, Bekannten und eines interessierten Publikums statt. Als Ehrengäste konnten die Veranstalter Reinhard Auer und Alexander Leitner den Kulturattachée der Ukraine in Wien, Frau Marina Nagaychuk, und die Präsidentin der „Freundschaftsbrücke Gloria“, Frau Elena Ananyeva, begrüßen.

Die beiden Künstlerinnen hatten insgesamt ca. 70 Gemälde und Fotografien ausgestellt, die Impressionen eines winterlichen Odessa wiedergeben. Die Malerin Odarka Dema-Pisna, aus Uman stammend, widmet sich mit viel Hingabe und Liebe zahlreichen Motiven des städischen Winters, scheut aber nicht vor kräftiger Farbgebung zurück. So entstehen bunte ausdrucksstarke Bilder, die einen wunderbaren Kontrast zu den Schwarz-Weiß-Fotografien von Katerina Kiper aus Odessa bilden. Diese beobachtet feinfühlig die „städtische Landschaft“, seien es Menschen seien es Bauten, und zeichnet ein erstaunliches Panorama der Millionenstadt am Schwarzen Meer.

Für beide Künstlerinnen, die sich bereits in Palermo, Saragossa und Batumi/Georgien internationale Sporen verdient haben, war es der erste Aufenthalt in Wien. Entsprechend begeisternd fiel ihr Urteil  über die sich weihnachtlich präsentierende Stadt aus: „Wiederkommen!“

 

The association "Freundschaftsbrücke Gloria" - from Odessa /Ucraine and the Austrian counterpart made an exhibition of ucraine artists to present the ucattachraine art to the austrian public. In the exhibition which took place from the 10th to the 16th december 2017 in teh Artopia- Kunsträumen des Cinedoc in the 4th distric were shown the works of the aritst Odarka Dema-Pisna and katerina Kiper. As guests of honour the orgnaistators of the exhibiton , Reinhard Auer and Alexander Leitner, gave a warm welcome to the ucraine attaché of culture, Mrs Marina Nagychuk, and the Presiendet of 

the association "Freundschaftsbrücke Gloria" , Mrs. Elena Ananyeva. 

The two artists, who had exhibitions in Palermo, Saragossa and Batumi (Georgian Republic) were fn Vienna for the first time and they loved it very much. They want to come back soon. 


BILDENDE KUNST

Marcus Zeltner, Zeichner und Fotograf

Schon sehr früh war Marcus Zeltner als Session- Musiker und Plakatkünstler für die Rock- Band Ton Steine Scherben tätig. Später, bei einem kurzen Aufenthalt in New York City, zeichnete er als Gast bei Marvel Enterprises und entwarf ein Tournee- Plakat für den britischen Rockstar Geff Harrison. Zeitweise arbeitete er als Graphic- Designer. Die Comic- Kurzgeschichte "Catwalk" entstand im Jahre 2007 in seiner Zeit als angestellter Assistenz- Fotograf. Auch malt er Pop Art im Stile realistisch gezeichneter Comics, wobei er sich gerne in seiner Arbeit als Fotograf mit Models, urbanen Locations, Industrieprodukten und von der reinen, unberührten Natur inspirieren lässt. Heute arbeitet der vielseitige Künstler als Mode- und Aktfotograf in München.

 

Marcus Zeltner was sessions- musician and poster artist for the rock.band Ton Steine Scherben. Later on he drawed as  a guest  in the Marve Enterprise New York. And he made the poster for the british Rockstar Geff Harrison. From time to time he worked as Grafphic-designer. The Comic story "Catwalk" was developed in 2007 as he worked as Assistence Photographer. Marcus also paints Pop Art in terms of relistic drawn comics. 


annemarie hoffmann- baummalerin

Was macht Little Joe auf der Ponderosa, um sein Eigentum an den Rindern zu verdeutlichen? Richtig. Er benutzt ein Brandzeichen. Wie das aussieht, weiß ich nicht. Mein Brandzeichen,  das meine Bilder kennzeichnet,  ist der  BAUM  - für mich Natur und damit gleichzeitig Leben.  Warum gerade der  Baum? Das liegt an meinen Wurzeln. Mein Großvater war Häusler und Waldarbeiter im bairischen Oberland. Für jeden Baum, den er fällte, male ich einen auf meine Leinwand.  Die Bäume vom Großvater wurden zu Bauholz oder Papier oder sonst was, meine Bäume sind und bleiben – siehe oben.

Wer noch mehr Bäume sehen will -  www. baummaler.de

Für den, der  schwarz auf weiß, respektive farblich etwas in  Händen halten will, empfehle ich  "Baummalerins Tier Alphabet" (99 Seiten DINA4, davon 52 Seiten Fotos meiner Bilder)  

Zu beziehen für 17 € plus Versandkosten unter info@baummaler.de

 

The brand of Annemarie Hofmanns pictures ist the TREE - symbol of nature and life. And wuhy she took the TREE as her brand she explains like this: as her grandfather was lumberjack in Bavaria, she paints for each TREE he has felled, a TREE an her canvas. And her TREES stay alive on her pictures. Who wants to see mor Pictures with TREES have a look www. baummaler.de

And she wrote also a book "Baummalerins Tier Alphabet" - you can get it for 17€ - wirte an email to info@baummaler.de


Künstler lässt sich finden!

Ich würde mich über einen Manager, Investor oder über einen Mäzen freuen der mit mir meinen Lieblingsfigur “Mopf” groß macht. Ich bleibe aber glücklich wenn der oder die nicht kommt. Vielleicht gibt es aber jemand, der mit mir “Gemeinsame Sache” machen mag. Meldet Euch bei mir. Thomas Alwin Müller aus Filderstadt bei Stuttgart.
Schaut bei uns rein: 
http://www.MOPF.net

Ich, eure Redakturein,   liebe den kleinen gelben Kerl so sehr, dass ich alle Bilder, die von ihm auf Facebook gepostet werden, herunterlade, ausdrucke und auf meine Wohnzimmertüre klebe. Und ich würde auch alle Karten, Taschen, Polster mit dem Mopf drauf kaufen.

BITTE helft mit, dass der Mopf, der unsere Herzen so erfreut mit seinen liebevollen Sprüchen, in Massenproduktion gehen kann.

Unsere Herzen brauchen diese lieben gelben Kerl ganz dringend!!!!!

 

My cartoon figur MOPF arised in 2000 from my heart. It made many peoples day and prevent people from loosing hope for life. For that reason I want to make MOPF known worldwide and spread the power of smile and love. Hope the world gets a bit better.

I´ve been searching for people and companies who help me to estabish a system für marketing and distribution. Only big goals will make a change. Please help me and have a look to Mopf World http://www.MOPF.net

And here some words of your editor to the sweet yellow guy: I love him so much, that I copy all pictures of him  I can find on Facebook, print them and stick them to the door of my living room. And I wuld also buy all cards, bags, cussions with the Mopf on it, So help me and us to finance a mopf mass produchtion,. All our hearts need him and his ideas. 


Die Freidenker Galerie

Die Freidenker Galerie

Bilder, lustige Zitate, Lebensweisheiten - Kunst und Philosophie zum Nachdenken

Im März 2012 gründete Rainer Ostendorf die Freidenker Galerie, in der er seine ca. 500 Acrylbilder mit Sprüchen zeigt. Inzwischen zeigen auch andere Künstler und Autoren ihre Arbeiten in dieser philosophischen Online-Galerie. Der Schwerpunkt der Freidenker Galerie ist die Philosophie. Was ist Liebe? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist Glück? Was ist Kunst? Was ist Wahrheit? Auf diese und andere philosophische Fragen gibt die Freidenker Galerie kluge und lustige Antworten. In der Galerie findet der Besucher schöne Zitate von bekannten Denkern und Künstlern. Neben den Arbeiten von Rainer Ostendorf stehen viele Philosophie Zitate und lustige Sprüche von Philosophen, Querdenkern, Künstlern und Dichtern. Von Sokrates bis Friedrich Nietzsche, der Besucher findet hier kluge Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Wer sich für Kunst und Philosophie interessiert, der sollte diese neue Online-Galerie von Rainer Ostendorf einmal besuchen. Von der Leselupen-Redaktion, einer beliebten Literatur-Plattform, erhielt die Freidenker Galerie das Lob "Ausgezeichnete Literatur-Webseite". Der Besuch lohnt sich!

https://www.freidenker-galerie.de/

 

In Mars 2012 Rainer Ollendorf founded the Freidenker Galerie (thinking free gallery)whre he shows his 500 ore more paintings with funny or philosophical textes on them. Since then other artists - painters and authors . show their work in ths philosophical online-gallery. The focus  of this gallery lays on the philosophy -  questions about love, the sense of life, happiness. In the Freidenker  Galerie you find funny or clever textes to this topics. So have fun wit hsi online gallery.

https://www.freidenker-galerie.de/


Francisco Junqué - Autodidakt mit gefühl

Francisco Junqué ist  in Argentinien geboren, seine Kindheit und Jugend hat er in Argentinien, Spanien, Türkei, Schweden und Ägypten verbracht. Mit 18 ist er nach Deutschland gekommen, da er  deutsche Auslandschulen besucht hat,  konnte er  sich in Deutschland von Anfang an gut verständigen.

Francisco Junqué  ist Autodidakt,  obwohl er eigentlich Malerei studieren wollte, aber leider ist daraus nichts geworden. Mit der Zeit hat er sich damit abgefunden, dass er keinen Studienabschnitt in bildender Kunst hat  und ist jetzt so zufrieden damit,  wie es gekommen ist.

Wenn man ihn fragt,  was er sich beim Malen so denkt, dann sagt er nur:  „Ich denke nicht, ich fühle beim Malen, meine Bilder entstehen aus dem Bauchgefühl.“

Was  den Stil seiner Werke betrifft, sind diese schwer einzuordnen, da er keinen anderen Künstler als Vorbild hat,  von dem er sagen würde, dass er so  malen oder sich in diese Richtung weiter entwickeln möchte . Daher geht er seinen eigenen Weg, indem  so malt, wie er es möchte.

Francisco Junqué ist begeistert vom Malen und  würde gerne von seinen Bildern leben können.

https://www.facebook.com/francisco.junque.3

 

Franciso Junqué, born in Argentina spent his childhood and yout on Argenina, Sapin, Turkey, Sweden and Egypt. As he was 18 years od, he came to Germany. He is an aotdidact thogh he wanted to study art, but it was not possibel for him to study. He is an aritst who paints with all his senses and as he does not have a antetype, his works cannot be classified to a specail style. 

Franciosco would like to have the possibility to present his work in several galleries and dreams to live form his art. 

https://www.facebook.com/francisco.junque.3


Marianne Neumann  -  querbeet

Inspiriert durch ihre Arbeit im sozialen Bereich, hautnah am Menschen, liebt und lebt sie genauso ihre Malerei, die rein autodidaktisch entsteht. 2003 wurden die ersten Leinwände der heute 45-jährigen bemalt, die fortlaufend das Interesse weckten und in mehreren Ausstellungen gezeigt wurden. Mit zahlreichen bekannten Künstlerfreunden nimmt sie an der Kunstspendenauktion zugunsten der Dortmunder Mitternachtsmission teil. Hier wird gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution gekämpft, die Spendengelder unterstützen Frauen für neue Lebensperspektiven. Ihre Leidenschaft und Neugierde liegt im Ausprobieren verschiedener Maltechniken und Zeichnungen. Hier, ein Ausschnitt von querbeet zu sehen!

 

Marianne Neumann is an autodidact and her work is inspired by her job in the social sector, where she is always confronted with human beings. And in the same way she works as an artist. Since 2003 she is painting and she presented her work in several expositions. She took part in the Dortmudner Mitternachtsmission and fought with this organisationg against human trafficing. 


Showroom - Internationale Kunst für Firmen und Private

Im neuen Showroom in Weite (CH) präsentiert der Galerist Franz Bucher ab sofort Künstler aus aller Welt auf 120 Quadratmetern.  

Neben seiner bestehenden Galerie hat Franz Bucher – ebenfalls in Weite – einen neuen Showroom eröffnet, der internationalen Künstlern die Möglichkeit gibt, ihre Werke für ein ganzes Jahr auszustellen. Für insgesamt bis zu 50 Künstler bietet der neue Showroom eine attraktive Ausstellungsfläche. Drei Viertel der Plätze sind bereits belegt.    

Aus aller Welt

„Ich bekomme Anfragen aus aller Welt“, freut sich der erfolgreiche Galerist. Aus vielen  Ländern sind bereits Kunstwerke eingetroffen. Gerade für  internationale Künstler bedeutet die Überstellung der Bilder einen grossen bürokratischen und finanziellen Aufwand. Das neue Konzept mit der längeren Ausstellungsdauer kommt den Künstlern deshalb sehr entgegen.  

Für Firmen und Private

Pro Künstler werden mindestens sechs Werke ausgestellt. „So bekommen die Besucher einen besseren Eindruck vom Stil des Künstlers.“ Gerne werden auch ganze Serien angekauft. Die Interessenten sind Private oder auch Unternehmer, die ihre Empfangs- und Büroräume mit Kunst aufwerten möchten. Sie haben nun einerseits den Vorteil, dass von jedem Künstler mehrere Bilder zu sehen sind, andererseits können sie ihren Besuchstermin individuell vereinbaren. „Ich nehme mir für jeden Interessenten gerne Zeit“, erklärt Franz Bucher, der den persönlichen Kontakt zu den Künstlern pflegt und bei Sonderwünschen seiner Interessenten gerne behilflich ist.  

Grosse Auswahl

Ausstellen darf bei Franz Bucher jeder: „Vom ambitionierten Hobby-Maler bis zum renommierten Künstler mit internationalen Auszeichnungen ist eine grosse Bandbreite vertreten. Deshalb ist auch für jedes Budget etwas dabei.“     Alle guten Dinge sind drei

Neben dem neuen Showroom betreibt Franz Bucher nach wie vor seine beliebte Galerie in der Hauptstrasse 60, wo Bilder unterschiedlicher Künstler für bis zu drei Monate ausgestellt sind. Gegenüber findet man den Skulptur Garten, in dem es ebenfalls einige Schätze zu entdecken gibt.

„Alle guten Dinge sind drei“, meint Franz Bucher. „Der neue Showroom ist eine wunderbare Ergänzung zu meinem bisherigen Angebot. Ich freue mich sehr, dass die neuen Räume noch in diesem Jahr fertig geworden sind.“ Wer also noch auf der Suche nach einem einzigartigen Weihnachtsgeschenk ist, hat in Weite jetzt eine besonders grosse Auswahl.

 

Kontakt: Galerie Franz Bucher, Hauptstrasse 60, CH-9476 Weite Terminvereinbarung: +41 792392607, info@galeriebucher.ch

 

In his new showroom Franz Bucher presents the Works of Artists all over the world on 200  square meters. In this galellery you find the works of well known artist as well as such of hobby- artists. Each artist can show 5 works as minimum that the visitors can have a good impression of his work. 

If you are interested contact the now showroom

Galerie Franz Bucher, Hauptstrasse 60, CH-9476 Weite  +41 792392607,

 info@galeriebucher.ch


CAT bosshammer | Visual Artist

CAT bosshammer lebt heute in Köln und arbeitet als freischaffende Künstlerin im Bereich zeitgenössischer Kunst mit Schwerpunkt Acrylmalerei auf Leinwand, Tuschzeichnungen und Drucken auf Papier und Steinbildhauerei. Die in dieser Ausgabe dargestellten Werke spiegeln den Bereich der Acrylmalerei auf Leinwand wieder.

Ihre künstlerischen Arbeiten sind durch Studien-, Inspirationsreisen durch Thailand | China | Tibet | Nepal | Malaysia | Indonesien im Zeitraum 2000 – 2002 geprägt.

Von 2003 bis 2013 lebte die Künstlerin permanent in China und Thailand, was sich in ihrer asiatisch inspirierten Kunst widerspiegelt.

Katja Bosshammer zu Ihrem kreativen Schaffen:

„Mein Interesse an Asien und den asiatischen Künsten wurde früh geweckt. Auf meinen Reisen durch Japan, Indonesien, China, Vietnam und Korea sammelte ich überwältigende, vielfältige Eindrücke.

Mit dem Umzug nach Asien und dem Eintauchen in völlig andere Kulturen, hat sich meine künstlerische Wahrnehmung maßgeblich verändert.

Viele Jahre verbrachte ich in der tibetischen Grenzregion, dort formte sich mein heutiges Farbempfinden. Meine Zeit in Thailand gab mir die Möglichkeit tief in Materialien und Farben, Fabelwesen sowie Druckmotiven einzutauchen; Japan inspirierte mit seiner Verspieltheit im Design und den romantisch, klassischen Textilien und Drucken; China mit seinen Schriftzeichen und der unterdrückten doch allgegenwärtigen künstlerischen Historie und auf Bali erlebte ich Harmonie und Lokal-Kolorit in Vollendung.

Farben, Symboliken, mystischen Erscheinungen und Lebensphilosophie haben mich und meine künstlerische Arbeiten nachhaltig geprägt.

Gerne lade ich den Betrachter meiner Bilder auf eine Art Reise ein – viele meiner Werke spiegeln Stimmungen, Eindrücke und Weltanschauungen wieder, und sind nicht zwingend gegenständlich.

Das experimentelle und unkonventionelle Arbeiten, unter Verwendung verschiedenster Techniken

 

lässt ein intuitives Arbeiten ohne Vorgaben oder feste Regeln zu“.

www.bosshammerart.com

www.facebook.com/BosshammerArt/

 

CAT Bosshammer, a German visual artist lives in Cologne. Her work contains different genre of arts, as acrylic painting, ink drawings, paper printing and stone sculpting.

The works shown in this issue reflect the field of acrylic painting on canvas.

She traveled from 2000 - 2002 through Thailand, China, Tibet, Nepal and Malaysia.

 

From 2003 to 2013, the artist lived permanently in China and Thailand, which is reflected in her Asian-inspired art. There she discovered a new colour perception and was inspired by the Asian philosophy and myths.  


Joël Equagoo - Künstler und Kunstlehrer

Joël Equagoo ist ein professioneller Künstler und Kunstlehrer, der seit über 20 Jahren als Künstler in der Schweiz lebt und arbeitet. Er wurde in eine Künstler- und Unternehmerfamilie geboren und ist liebte schon seit frühester Kindheit das kreative Spiel in der Natur mit Sand, Holz, Wasser und Steinen. Sein heutiges Kunstschaffen reicht von Gemälden, Fotografie bis Landart und Skulpturen. Er arbeitet mit Materialien aus der Natur, wie z.B.  Steine, Holz wie auch mit anderen Materialien wie Metall, Stahl, Keramik und anderen. Er produziert seit vielen Jahren Kunst in verschiedenen Stilen wie abstrakte Gemälde, zeitgenössische Kunst, strukturierte Malerei, minimalistische Kunst und moderne Gemälde. Seine Arbeiten werden laufend in mehreren internationalen Galerien in den USA und weltweit und in vielen privaten Sammlungen ausgestellt. Und viele Originalkunstwerke  können nach Vereinbarung auch in seiner Galerie „ Made-in-Nature“ , in der Schweiz, Solothurn, angesehen werden.

www.new.natur-kunst.ch

 

ZU DEN KUNSTWERKEN

  1. „ We are family “, 2011, 4-teiliges Kunstwerk - drei Figuren aus Eisen, Kristallkugel, - signiert - 2011 14 cm x 30 cm x 3,5 cm Freundliche und anmutige Figurengruppe, die Liebe, Zusammengehörigkeit, Klarheit und Harmonie symbolisieren und diese Werte in einen Raum bringen.
  2. "Die Begegnung - The Encounter - Les Rencontres", 2016, Inox Stahl 20 cm x 84 cm x 5 cm Material: hochwertiger, von Hand gebürsteter Chromstahl, sorgfältig, von handgefertigte, wunderschöne Skulptur  "Als Künstler denke ich, dass Begegnungen im Leben sehr wichtig sind" 
  3. "politically correct " - 2016 Metall, rostig, natürliche Farbe Die eine aufrechte Metallplatte steht für : „Festlegung, Starrheit“. Die andere, gegenüberstehende Metallplatte steht für : „Neuer Blickpunkt“. Die bewegliche Metallkugel steht für : „Beweglichkeit, Veränderung“. In allen Bereichen des Lebens findet die Auseinandersetzung von verschiedenen Sichtweisen und Überzeugungen statt. Damit die Starrheit keine Überhand gewinnt, braucht es dringend Beweglichkeit und Mut zur Veränderung.
  4. Light Pyramide ” Angel of peace “ – Lichtpyramide ” Friedensengel “, 2016 60 cm x 60 cm x 3.30 m Skulptur Plexiglass – Metall – Licht Friedensengel In dieser Zeit des politischen Wirrwars, der Hektik und Uneinigkeiten, sehnen sich Menschen nach dem warmen Licht der Geborgenheit und nach der Ruhe des Friedens. Aus meiner Glaubensüberzeugung heraus wünsche ich jedem Menschen das Ankommen an einem Ort der Geborgenheit und des Friedens. "Angel of Peace " soll diesen Wunsch versinnbildlichen.
  5. "Bubbly life " 2016 Brunnen aus Naturstein, Becken aus Inox Stahl, Wasser 82 cm x 82 cm x 40 cm Wasser fließt sprudelnd über Natursteine und belebt diese. Der Brunnen ist Sinnbild für das fröhliche, erfrischende Leben im Kreislauf der Natur. Joël Equagoo liebt es, Naturbrunnen in verschiedenen Variationen zu gestalten. 
  6. "Soup for all - no food waste " 2015 Silberlöffel auf Bambusbrett, Acrylfarben 45 cm x 25 cm 1,5 cm - Bewusst mit Lebensmittel umgehen und teilen ist die Botschaft. Weltweit werden täglich auf unserem Planten noch viele sehr gute Lebensmittelabfälle weggeworfen - der Künstler Joël Equagoo will mit diesem einzigartiges Kunstwerk, darauf aufmerksam machen und das Bewusstsein für diese wichtige Angelegenheit in der heutigen Zeit schärfen. Ein Meisterstück, um uns an all diejenigen zu erinnern, die nichts zu essen haben. Teilen statt wegwerfen.

Joël Equagoo is a professional artist and teacher in art who lives for 20 years i  Switherland. He comes form a fmily of artists and dealers. And since his chioldhood he loves to play creatively in the nature with sand, wood, stones and water. Today he creates paintings, photographs, sculputres and landart. He works with materils as stone, wood, metal or creamics. His works are presetend worldwide and can also be seen in his galelra in Solothurn in the Switherland. 

www.natur-kunst.ch


DIVERSES

Das Gehirn als Friedensstifter - The brain as peacemaker

Das Gehirn als Friedensstifter - The brain as peacemaker (in the 21 st century ) after the ,March for Science’ 2017 „Ich glaube unbedingt daran, daß Wissenschaft und Frieden schließlich über Unwissenheit und Krieg triumphieren und die Völker der Erde übereinkommen, nicht zu zerstören sondern aufzubauen.“ “I believe absolutely, that science and peace finally triumph over ignorance and war and the peoples of the earth agree, not to destroy but to build up. “ Louis Pasteur Introduction: Insights of Nobel laureates in brain research like Roger Sperry or John Eccles are considered here in their pursuit of a peaceful sustainable education. ,Weltentöchter’, daughters of the world, ,New Frontiers in Science’ projects and a sustainable Magic Flute, supported by children, respect not only potentials of the dominant but also of the subdominant hemisphere of our brain. They are based on a harmonious cooperation of both hemispheres of our brain to resolve problems, for ,Life is problem solving’ (Karl Popper) and Weltentöchter encourage, to preserve life’s beauty, grace and dignity, its values and deeper meaning. They are inspired by role models and Pau Casals ,song of the birds” in front of the United Nations, which helps to understand the impact of peaceful science, art and music on the human brain. For this purpose the author refers as adviser of the research performance Weltentöchter to the split-brain researches of Roger Sperry, which seem to confirm Tania Singer’s research on empathy and altruism, which inspires Weltentöchter in their view on history. They also use neglected potentials of the subdominant sphere of the brain, which helps them on the way to more beauty, wisdom and peace, feeling deep in their heart love, care and responsibility for all living beings. (Translations into English in this article came from the author’s mind.) The split-brain experiments of Nobel laureate Roger Sperry influenced Nobel laureate John Eccles in his research and Nobel laureate Manfred Eigen was paying homage to them in his article ,,Mozart oder unser Unvermögen, das Genie zu begreifen“ (Mozart or our inability to understand the genius.) in his book ,Jenseits von Ideologien und Wunschdenken’ (beyond ideologies and wishful thinking). The localisation of the different capacities of both hemispheres of the human brain, according to Sperry’s split-brain researches, was summarized by Eccles. Eigen uses Eccles overview in his book, which is presented here in German:

 

Dominante Hemisphäre: Verbindung zum Bewusstsein verbal logisch konstruktiv   begreifend analytisch sequentiell, arithmetisch

Subdominante Hemisphäre: unbewußtes Handeln musikalisch bildlich visuell erfassend synthetisch ganzheitlich, geometrisch

 

In  ,Naturwissenschaft  u. Wertentscheidung” (Science and Moral Priority)  Sperry writes, translated from German by the author: ,,Returning to our main concern, the impact of a creeping materialism in the Neuro- and Behaviour Sciences as well as elsewhere, we can say summarizingly, that we have today an objective model of explanation of the brain function, that does not deny or degrade humanistic values, ideals and the meaning of the human endeavour but rather confirms them.”

,For all,who are waiting for a message to take along, we have a simple and natural one, which is equally valid for the researchers in natural science as in the humanities: Never underestimate the power of an ideal.” For Prof. Preiser, head of the Psychological University Berlin, the Corpus callosum, the anatomical and functional connection of the brain hemispheres, is ,,prompting us to act with humanitarian and social responsibility.” He confirms our view. The ideal of Weltentöcher, presented on the 1st of june and 2nd of June 2017 in Frankfurt, Landungsbrücken, seems to be to related to the two hemispheres of the human brain to create more peace, grace, beauty and harmony encouraging an education for peace. In their work the innate genius of every human being is supported through a harmonious cooperation of both hemispheres of the human brain in the individual development of the personality. Role models like Cassandra, Antigone, Jeanne d’Arc, Alexandra David Neel, Bertha von Suttner, Jane Goodall, the muses, the graces and the beauty of our earth, called our mother by Pope Francis, are reinforcing them. So they see in all living beings, needing support or help, brothers and sisters close to Whitman, praising dignity and democracy of the United States due to religion. Preparing and initiating interdisciplinary ,New Frontiers in Science” events in the beginning 21st century with leading internationally respected researchers in Munich, the former Capital of the Nazi-movement, the author felt reinforced by the anti-Nazi-movement Die Weiße Rose. This helped him to motivate the Nobel laureates Werner Arber, Richard Ernst, Robert Huber and Wolfgang Ketterle to hold lectures in ,,New Frontiers in Science” events like the DAAD Summer-Academy ,New Frontiers in Science” , www.ehims.de, or the IMPRS Interdisciplinary Symposium ,,New Frontiers in Science”. Die Weiße Rose is the name of the student movement in Munich for peace during the Nazi regime. Sophie and Hans Scholl and friends were members of Die Weiße Rose as well as their mentor Prof. Kurt Huber, who wrote the book ,Leibniz the philosopher of the universal harmony” before he was murdered by the Nazi regime. Prof. Huber’s intention was, to recall good Germans* into the memory of future generations. Die Weiße Rose and Kants writings on perpetual peace are regarded as source of peace. To support healing potentials of the human language, considered as creative energy in honor of Wilhelm v. Humboldt, approaches of logo therapy of Prof. Viktor Frankl, who survived concentration camps of the Nazi regime, are recommended here to the Weltentöchter. The famous neurologist Viktor Frankl was honoured 2015 by the foundation of the first Viktor Frankl Museum in Vienna. One of the most important brain researchers of our time, the Nobel laureate Eric Kandel, supported the international movement in favour of Viktor Frankl’s therapeutic work and the neurologist Roger Walsh is referring to Frankl in his book Staying Alive. Linus Pauling, Nobel laureate of chemistry and peace, wrote in his preface of this.

 

To support healing potentials of the human language, considered as creative energy in honor of Wilhelm v. Humboldt, approaches of logo therapy of Prof. Viktor Frankl, who survived concentration camps of the Nazi regime, are recommended here to the Weltentöchter. The famous neurologist Viktor Frankl was honoured 2015 by the foundation of the first Viktor Frankl Museum in Vienna. One of the most important brain researchers of our time, the Nobel laureate Eric Kandel, supported the international movement in favour of Viktor Frankl’s therapeutic work and the neurologist Roger Walsh is referring to Frankl in his book Staying Alive. Linus Pauling, Nobel laureate of chemistry and peace, wrote in his preface of this book, that our survival may depend on our cooperation to resolve the problems of the world and recommended this book. The collage of Ch. Nass, written with stones ,Be gentle’ recalls the Gentleman Ideal within us. ,Edel sei der Mensch, hilfreich und gut. Man be noble, helpful and good.’ Goethe, (Thomas Mann wanted Goethe’s view to be completed by Walt Whitman’s view.) *

The author recommends the work of Gerty Spies, Viktor Frankl, Boris Cyrulnik and the prayer in the ,Raum der Stille’ Berlin. IMPRESSUM: Copyright 2017, K. Frischeisen, Das Gehirn als Friedensstifter The brain as peacemaker (in the 21 st century) after ,The march for Science’ 2017, New Frontiers in Science Bildungsgesellschaft mbH, all rights and errors reserved, Munich, 2017

Mail: frischeisen@ehims.de, ISBN: 978-344465-13-5


GASTHAUS FRAS-SCHREINER - DIE GEPFLEGTE UNTERKUNFT IN DER KULTURSTADT GRAZ

In dem kleinen Landgasthof finden Grazurlauber eine liebevolle Aufnahme in angenehmem Ambiente. Die Zimmer sind gemütlich und ruhig, Dusche und WC sind vorhanden. Das Frühstück ist reichhaltig und wird von der charmanten Wirtin Monika Schreiner serviert. 

Insgesamt eine schöne Unterkunft, bei der das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Details und Buchung über http://www.gasthoffras-schreiner.at/

 

When you come to Graz, stay in the hotel GASTHOF FRAS-SCHREINER. The rooms are comfortable with douche and WC, breakfast is very good, served by the charmant Monika Schreiner. 


WOHIN - IN UND UM WIEN / EINE EMPEHLUNG

Diesen LINK kann ich allen Wienern und denen, die in der Umgebung der Hauptstadt wohnen, wärmstens empfehlen. Da erfährt man, was jeden Tag in der Metropole und ihrer Umgebung in den Bereichen Kunst, Freizeit und mehr los ist. Klickt rein und findet die für euch passenden Veranstaltungen: https://www.facebook.com/wohininundumwien/

eure Waltraud Zechmeister

 

Where to go in your leisure time in Vienna? This link show you all daily events (culture, sports an all other kinds of events) in Vienna and the surroundings: https://www.facebook.com/wohininundumwien/


IN EIGENER SACHE

Das Online - Magazin KURVE  soll Kunst - und Kulturtreibende untereinander und vor allem mit interessiertem Publikum verbinden. Das Magazin  erscheint  vierteljährlich  auf der Homepage der KURVE. Der Link zu den einzelnen Ausgaben der KURVE wird in den verschiedensten Sozialen Medien (Facebook, twitter google+, linkedin u.v.m.) verbreitet, damit möglichst viele Kunst - und Kulturinteressierte und  Künstler und Künstlerinnen erreicht werden können.

Folgende Beiträge können von Künstlern und Künstlerinnen in dem Online-Magazin veröffentlicht werden:

  • Veröffentlichung von (dichterischen) Texten bis zu 5000 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
  • Präsentation von eigenen bildnerischen Kunstwerken (maximal 5 Fotos von Kunstwerken + ein kurzer informativer Text)
  • Video - oder Audiobeiträge von z.B. Gesang, Tanz etc. 
  • Veranstaltungshinweise
  • Präsentation von Neuerscheinungen (Buchmarkt) - privat
  • Vorstellung der eigenen Homepage
  • Verkauf von eigenen Kunstwerken (maximal 5 Fotos von Kunstwerken + ein kurzer informativer Text)

Jede Veröffentlichung kostet 10,- , die auf das Konto des Theatervereins Vorhang Auf!, dem die KURVE angeschlossen ist,  zu überweisen sind.  Die Kontonummer wird nach Einsendung eines Beitrages für die KURVE an vorhang_auf@outlook.com per Mail zugesandt.

Wenn jemand DENSELBEN Beitrag in mehren Heften schalten will, gibt es Staffelpreise

  • in 2 Heften 18,-
  • in 3 Heften 24,-

Weiters werden Kulturbausteine zu je 10,- angeboten, mit denen Förderer, deren Namen in jedem Magazin veröffentlicht werden, das Online-Magazin unterstützen können.(siehe oben KULTURBAUSTEINE)

BEITRÄGE UND FRAGEN AN: vorhang_auf@outlook.com 

DEADLINE für BEITRÄGE für die KURVE 2/2018 ist der 31.3.2018

 

This is an Online-Magazine which connects artists to each other and first of all to people interested in ART.

The LINK of this MAGAZINE will be distributed to socail media as ther are FaCEBOOK, TWITTER, GOOGLE+ etc. so that as many people as possible get involved to this ARTNETWORK

 

You can publish the following sorts of articles in the MAGAZINE:

  • Essays or literature (up to 3000 words)
  • Video or Audio - Presentation (vocal, instrumental, dance etc.)
  • Invitations to Events
  • Presentation of Books (by the author himself)
  • Presentation of your homepage
  • Presentation of your pictures, photographs etc.
  • You can sell your piece of Art by the Magzine

Publishing in the Magzine will cost you 10,- (euro), what you have to transfer to the account of our assosiation (Theaterverein "Vorhang Auf!"). 

For answers or for mailing your article  contact us: vorhang_auf@outlook.com. Then you will get to the number of the account of our assosiation to transfer the amount of 10,- 

Deadline for the issue 2/2018 is the 31st of mars 2018


IMPRESSUM KURVE

online Magazin für KUltuRVErnetzung

in Kooperation mit Theater "Vorhang Auf!"

Redakteurin Waltraud Zechmeister

https://kulturvernetzung.jimdo.com/kurve/

vorhang_auf@outlook.com

+4369912800051

Kommentar schreiben

Kommentare: 0