Besucherzaehler

the Second International Film Festival "ASA” in Germany

The second international humanitarian film festival, ASA, will be held in Germany.

Majid Mosshebi, the organizer and Director of the festival, pointed to the festival's main topics: The second ASA Film Festival will be held with cooperation of Weimar Municipality Germany, September 28 to 2 October 2018.

Mossahebi continued: The ASA Film Festival recalls the themes of  ‏the world without boundaries, eradicating poverty and hunger, the hurts of refuge, ‏forgotten victims, human being and environment, women in front of traditional and modern society,  ‏inconvenience based on war,  ‏water shortage, Children and universal catastrophes, and films from many countries have been sent to the  Festival. The names of the jury and films will be announced soon.  

He continued: The festival will be held fiction films, documentaries and animation. but several long films will be shown in the special section.  

Mossahebi said: : "The purpose of this festival is to convey the message of peace and friendship to the world, as well as a different look at the holding of specialized film festivals. The first ASA Film Festival has already been held in cooperation with the United Nations Office for Humanitarian Affairs, the United Nations Development Program Office and the Red Cross."

For more information visit the festival website:   www.asafest.com

 

Das zweite Internationale Filmfestival 'ASA' in Deutschland'

Das zweite internationale humanitäre Filmfestival 'ASA' wird in Deutschland stattfinden.

Der Organisator und Direktor des Festivals, Herr Majid Mosshebi, weist auf das Hauptthema des Festivals folgendermaßen hin:

„Gemeinsam mit der Gemeinde von Weimar in Deutschland wird das zweite 'ASA' Film Festival vom 28. September bis zum 2. Oktober 2018  abgehalten.

Das 'ASA' Filmfestival greift die Themen der Welt auf: Ausgrenzung, Ausrottung von Armut und Hunger, die Leiden der Flüchtlinge,die vergessenen Opfer,Menschlichkeit und Lebensumstände,Frauen in Einklang mit Traditionen und der modernen Gesellschaft, die Schwierigkeiten aufgrund von Kriegen, Wasserversorgung, Kinder, weltumfassende Katastrophen.

Filme aus verschiedenen Ländern wurden zum Festival eingereicht. Die Namen der Jury und der ausgewählten Filme werden demnächst bekannt gegeben.

Die Festivalbeiträge bestehen aus fiktiven Filmen, Dokumentationen und Animationsfilmen.

Einige Langfilme werden in einer speziellen Kategorie gezeigt werden.

Der Zweck des Festivals ist die Verbreitung des Gedankens von Frieden und Freundschaft in der Welt, sowie zum Gegensatz zu anderen Festivals mit denselben Themenbereichen eine andere Sichtweise darauf zu zeigen.

Das erste 'ASA' Filmfestival in der Kooperation mit dem UN-Büro für humanitäre Angelegenheiten, dem UN-Büro für Entwicklung und dem Roten Kreuz wurde gerade erfolgreich abgeschlossen.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Festival-Website:  www.asafest.com


diabellis inferno - lesungen von und mit ingrid poljak

Ingrid J. Poljak, Autorin aus Wien, liest aus ihrem erfolgreichen Psychothriller DIABELLIS INFERNO

 

Am 24. Oktober 2018

in der Buchhandlung KRIMISALON

Magdalenenstraße 21, 1060 Wien

Beginn 19:00 Uhr

 

Am 30. Oktober 2018

in der Bücherecke BeLLeArTi

Wiedner Hauptstr. 131, 1050 Wien

Beginn 19:00 Uhr

 

Worum es geht: Als in Diabellis Umgebung ein Mord geschieht, fährt der Grazer Chefinspektor Behringer nach Wien und ermittelt unerlaubt in seiner Heimatstadt. Ist der verdächtige Luc Diabelli sein Sohn, von dessen Existenz er viele Jahre nichts gewusst hat? Hat Diabellli den „Klostermord“ vor 16 Jahren begangen? Und wer sind die Männer, die den ehemaligen Klosterzögling ebenfalls verfolgen? Beschützer oder Jäger? Die bittere Wahrheit findet Behringer erst heraus, als er beinahe selbst zum Opfer dieser Verfolger wird. Unter der Kuppel der Wiener Karlskirche enden alle Zweifel. Ein Thriller, in dem die Gespenster aus einer schrecklichen Vergangenheit heute noch das Leben zur Hölle machen. Immer wieder lässt die Autorin verstörende Bilder, die Diabelli heimsuchen, in den Krimi einfließen. Erinnerungslücken, Albträume, Bruchstücke aus einer schrecklichen Vergangenheit lassen die Grenzen zur Realität verschwimmen. Was wirklich geschehen ist, fragt sich nicht nur Diabelli selbst, sondern lange Zeit auch der Leser.

Peter Pisa schrieb am 16.06.2017 über dieses Buch: „… Schlank. Direkt. Schnörkellos. Geschickt gebaut …“

KURIER-Wertung: ****

Homepage der Autorin: https://www.ingrid-j-poljak.com

 

The author Ingrid poljak reads parts of her very intersting and exiting  thriller and detective story which plays in Vienna.

on the 24th of october 2018

in the Buchhandlung KRIMISALON

Magdalenenstraße 21, 1060 Wien

Beginning 7 pm

on the 30th of october 2018

in th Bücherecke BeLLeArTi

Wiedner Hauptstr. 131, 1050 Wien

 

Beginning 7 pm

 

The author's site : https://www.ingrid-j-poljak.com